Willkommen Unbekannte/r!

Anscheinend ist dein Interesse an diesem Blog so groß, dass du auf dieser Seite gelandet bist. Dies freut mich natürlich immens, also verrate ich dir ein bisschen über mich.

Portrait von Sabrina Dietz, fotografiert von Ramona Stanek

Foodfotografie und Foodstyling

Ich bin die Sabrina, meines Zeichens Fotografin, die sich auf Foodfotografie und Foodstyling spezialisiert hat. Außerdem bin ich ein Nimmersatt und sammle meine Kücheneskalationen auf diesem wunderschönen Foodblog.

Bei dem Ein oder Anderen wird die Frage aufkommen: Wat will die Alte hier eigentlich mit dem Millionsten Foodblog?
Tjoa, berechtigte Frage!
Im Laufe meines Fotografie-Studiums stellte sich heraus, dass ich es nicht so mit Menschen habe und dass die lasziven Rundungen von Silberbesteck und Keramiktellern mich ja so viel mehr anmachen.
Ist euch schon mal aufgefallen, wie sexy ein pochiertes Ei auf einem Toast mit cremiger Avocado zerläuft? Oder wie elegant sich eine Soja-Ingwer-Marinade in knusprigen, gold-braunen Tofu einreduziert? Oder wie fröhlich Bonito-Flakes auf warmen Okonomiyaki tanzen? Ich schweife ab…

Sparsam einkaufen muss nicht bedeuten, dass das Essen sparsam sein muss. Der einfachste Weg sein Essen günstig aufzupeppen sind Öle, Gewürze und Kräuter. Mehr auf Purple Avocado.
Ja, dieses Bild bewegt sich! Welcome to Hogwarts!

Ich lebe für den Foodporn und lasse euch daran teilhaben. Hier geht’s nicht um vegan oder nicht vegan, Low-Carb oder Paleo, wer hat den Größten Hochleistungsmixer oder die teuersten Zutaten. Bei meinen Kochgelüsten geht es in erster Linie um einen hammer Geschmack und eine würdige in-Szene-Setzung.

Obwohl ich stets bemüht bin (merkt ihr was, sie hat sich stets bemüht – besser kann man ein regelmäßiges Scheitern nicht umschreiben) meine Ernährung vorwiegend gesund zu gestalten werdet ihr hier auch mal ein zuckriges, ungesundes Kalorienbömbchen vorgesetzt bekommen.
Ich bin nämlich ein unverbesserliches Süßtier und kann und möchte auf solche Sünden nicht verzichten.

Fanta Kuchen Rezept mit Mandarinen und Schmand. Ein schnelles und einfaches Rezept für eine Springform oder ein Blech. #geburtstagskuchen #fantakuchen #kuchen #backen

Fanta Kuchen mit Schmand und Mandarinen

Beeren-Auflauf nach Art der Creek

Ein Foodblog für gesunde Rezepte und unverarbeitete Lebensmittel

Trotz gelegentlicher kleiner Sünden lege ich für mich selbst und entsprechend auch auf diesem Blog den Fokus sehr auf eine ausgewogene Ernährung mit möglichst unverarbeiteten, natürlichen Lebensmitteln. Dat is hier ja auch ein Kochblog, wa? Für Pizza innen Ofen schieben brauchen wa ja keen Rezept (Plastikfolie vorher abmachen nicht vergessen!).

Wenngleich ich meine eigene Messlatte grundsätzlich zu hoch lege (auf einer Skala von Not Enough bis Still NOT ENUFF!! empfinde ich meine eigenen Leistungen überraschend häufig als nicht gut genug :D), wird mir doch von vielen nachgesagt, dass ich nen ziemlichen healthy Lifestyle führe. Eiscreme Eskalationsabende, Dönereskapaden oder Spekulatiuscreme-Auslöffel-Abstürze kriegen die meisten ja auch nicht mit. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und gerade mein Foodblog hilft mir (und vielleicht auch dir) enorm dabei mich immer wieder auf unverarbeitete, gesunde Lebensmittel zu besinnen und lässt mich häufig bass erstaunt zurück, wenn ich sehe, was da schon wieder Geiles auf meinem Teller gelandet ist.

Was gar nicht geht ist gesundes Essen auf Kosten des guten Geschmacks. Nö, nicht mit mir. Wenn schon gesund, dann muss es auch so knallen, dass ein Gemüseverweigerer vor lauter Genuss nur noch Sterne sieht.

Kochen in Gesellschaft

Gutes Essen beschränkt sich bei mir nicht auf gemeinsame Kochabende. Ich schmeiße auch für mich gerne den Ofen oder Herd an und bastle stundenlang an neuen Rezepten oder gönn mir einfach mal ein relativ zügiges und dennoch fantastisches Mahl. Kochen mit Freunden ist allerdings auch eine meiner liebsten Aktivitäten. Ich lade sehr gerne zu mir ein und bringe dann frisches, selbstgemachtes ‚From Scratch‘ auf den Tisch und überrasche gerne mit unbekannten Gerichten.

Meistens muss ich allerdings Sushi machen

Sushi Abend für große Gruppen – Tipps zur Organisation und Planung, Mengenkalkulation, Rezepte und Einkaufszettel

Vegan, vegetarisch oder doch von allem etwas?

Viele meiner Rezepte sind vegan oder vegetarisch. Dies bedeutet nicht, dass ich komplett auf tierische Produkte verzichte. Ich koche schlicht und ergreifend nur selten bis nie mit Fleisch.
Wenn ich essen gehe oder eingeladen werde esse ich gerne auch mal Fleisch. Und auch zu einem Leberwurstbrot, Räucherlachs im Sushi oder Tunfisch-Sandwich sage ich nicht nein.
Ich will hier keine falschen Illusionen hervorrufen, es ist einfach nur so, dass bei mir zu Hause kein Steak in die Pfanne wandert und ergo auch keine Rezepte damit entstehen.

Habt viel Spaß mit meinen Rezepten und Geschichten!