Essen ohne Reue: 9 günstige Restaurants in Hamburg

Restaurant Guide Hamburg - Das Vlet an der Alster mit Blick auf's Rathaus

Hamburg ist ja schon eine schöne Stadt, ne? Doch bei all den Kosten für Übernachtungen, Stadtführungen, Tickets und Co. ist das Budget schneller ausgeschöpft als man Elbphilharmonie sagen kann. Zum vorläufigen Abschluss des „Restaurant Guide Hamburg“ möchte ich euch daher noch meine Retter in der Not – die besten und günstigsten Restaurants in Hamburg von Frühstück bis Abendessen vorstellen. Diese 9 Restaurants und Cafés beweisen, dass man auch ohne prallen Geldbeutel in Hamburg ganz fantastisch essen gehen kann. 


* Dieser Artikel ist nicht gesponsert. Ich wurde nicht dafür bezahlt, diese Restaurants zu empfehlen, sondern teile lediglich meine tollen Erfahrungen mit euch.

Der Restaurant Guide für Hamburgs Innenstadt, Hafencity, Reeperbahn und darüber hinaus. Appetit machende Bilder, ehrliche Reviews und große Übersichtskarte.

>>> Restaurant Guide Hamburg mit Übersichts-Karte <<<

Die besten preiswerten Restaurants in Hamburg (und irgendwie auch: Die besten veganen und vegetarischen Restaurants in Hamburg)

(!Warnung: Crappy Foodphotos following!)


Gut und günstig Essen in Hamburg's Schanzenviertel: Veganes Frühstück im Saal II. Neben frischem Obst und Gemüse gibt es verschiedene Aufstriche, eine halbe Avocado und Vollkornbrot & Brötchen
Veganes Frühstück im Saal II

1. Saal II – Frühstücken im Schanzenviertel

(vegetarisch + vegan freundliches Restaurant)

Inmitten des wunderschönen Schanzenviertels gelegen wartet das Saal II mit ganz viel Altbau- und Fliesen-Charme auf. Wer günstig Frühstücken möchte, ist hier richtig aufgehoben. Für mich gab es die riesige, vegane Frühstücksvariation mit Avocado, Hummus und viel Obst und Gemüse.  Das French Toast soll aber auch grandios sein, habe ich mir sagen lassen.

Hohe Decken, alte Kacheln und ganz viel Altbau-Charme gibt es im Saal II in Hamburg.
Nackte Wände, hohe Decken und trotzdem – oder gerade deshalb – ist es ziemlich gemütlich im Saal II

2. Kimu Falafel – der Vor-Party Snack im Schanzenviertel

(vegetarisch + vegan freundliches Restaurant)

Falfelteller im Kimu an der Hamburger Sternschanze. Günstigste Restaurants Hamburg
Eat the rainbow: Der Falafelteller mit einer Auswahl an Gemüse, verschiedenen Saucen und Cremes.

Falafel und Co. findet man in Hamburg grundsätzlich an jeder Ecke. Auf Empfehlung habe ich aber Kimu Falafel einen Besuch abgestattet und wurde nicht enttäuscht. Neben der klassischen Falafeltasche für unterwegs gibt es auch große Falafelteller mit diversen Saucen, frischem Salat und würziger Falafel. Das Kimu liegt direkt an der S-Bahn Station Sternschanze, perfekt also für einen nächtlichen Post-Party-Snack.

3. Mamalicious – Kanadisches Frühstück und die besten veganen Pancakes von Hamburg

(vegetarisch + vegan freundliches Restaurant)

Veganes, vegetarisches Restaurant Hamburg: Pancakes und French Toast, beides Vegan im Mamalicious, dem besten Ort für ein günstiges Frühstück in Hamburg.
Links: die besten, veganen Pancakes. Rechts: Das beste vegane French Toast. Jeweils mit Blaubeeren, veganer Sahne und Ahornsirup

Macht euch bereit für die besten, fluffigsten, vegansten Pancakes aller Zeiten. Die Inhaberin des Mamalicious ist Kanadierin und das merkt man nicht nur am Diner-mäßigen Interieur, sondern auch daran, dass der Ahornsirup im Kännchen obligatorisch immer an den Tisch gebracht wird 😉

Wer den riesigen Berg Pancakes wahlweise mit Blaubeeren oder Obstsalat und veganer Sahne aufessen möchte, muss schon eine ordentliche Portion Hunger mitbringen.

Wenn ihr nur für ein Frühstück in Hamburg seid, dann geht auf jeden Fall ins Mamalicious.

4. Frank & Frei – Burger und Co. in Hamburgs Schanzenviertel

Bacon Burger mit Wedges und Coleslaw im Frank & Frei in Hamburg's Schanzenviertel
Der Bacon Burger war schlotzig, saftig und trotzdem knackig. Auch die Wedges und den Coleslaw konnte man sehr gut essen.

Etwas auf der „mainstreamigeren“ Seite angesiedelt findet ihr im Frank & Frei alles, was das deftige Herz begehrt. Der Laden ist groß, gemütlich und immer voll. Im Charme eines zünftigen Wirtshauses kommt es daher und ähnlich gestaltet sich auch die Karte. Von Burgern über Nudelgerichte, Bratkartoffeln und Flammkuchen sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein (Vegetarische und Vegane Optionen wie z.B. Seitan Burger sind vorhanden).

Kaiserschmarren im Frank & Frei Restaurant in Hamburg, Schanzenviertel
Nicht schön, aber ganz schön lecker: Kaiserschmarren im Frank & Frei

5. Café Panther und der beste Karottenkuchen in ganz Hamburg

(vegetarisch + vegan freundliches Restaurant)

Das Café Panther im Karolinenviertel in Hamburg
Paninis, Bier und Mate. Der perfekte Start in ein Hamburger Wochenende

Das Café Panther wartet mit einem gemütlichen Hipster-Charme auf. Hier sitzt ihr auf urigen Sesseln oder alten Turnhallen-Kästen, schlürft an Bio-Mate und bestellt euch am besten den leckersten, veganen Carrot Cake Hamburgs oder eine der deftigen Speisen, wie die knackigen Paninis, von der Karte. Der beste Platz, um nach einer kleinen Shoppingtour durch die süßen Boutiquen im Karolinenviertel ein Päuschen einzulegen.

6. Quan Do – Vietnamese Street Kitchen Hamburg

Traditionelle Vietnamesische Straßenküche im Quan Do in Hamburg
Von oben nach Unten: Phở (vietnamesische Suppe) mit Garnelen vegetarische Sommerrollen und Frühlingsrollen, Bún (Glasnudel-Salat) mit Zitronengrastofu
Traditionelle Vietnamesische Straßenküche im Quan Do in Hamburg
Brokkoli und Erdnuss-Tofu, eines der wechselnden Tagesgerichte, mit Reis

Nur einen Katzensprung vom Hamburger Hauptbahnhof entfernt findet ihr das Quan Do und somit die Antwort auf all eure vietnamesischen, kulinarischen Träume. Wenn ihr das Quan Do kennt (und das tut ihr jetzt ja) braucht ihr nie wieder ein anderes vietnamesisches Restaurant in Hamburg besuchen. Die Speisen sind frisch, das Personal herzallerliebst und die kurze Wartezeit, bis man einen freien Tisch bekommt absolut aushaltbar. Anhand der vielen Bilder könnt ihr erkennen, dass ich nicht nur einmal da war 😀

Bún mit gegrilltem Sesam-Schweinefleisch im Quan Do. Vietnamesisches Restaurant in Hamburg
Bún mit gegrilltem Sesam-Schweinefleisch
Noch mehr Glasnudelsalat mit Tofu. Eines meiner Liebslingsgerichte im Quan Do.
Noch mehr Glasnudelsalat mit Tofu. Eines meiner Liebslingsgerichte im Quan Do.
Die inneren Werte zählen. Gebackene Banane in Kokosmilch. Wer noch etwas Platz hat, sollte dieses sündhafte Dessert bestellen. Quan Do, Hamburg
Die inneren Werte zählen. Gebackene Banane in Kokosmilch. Wer noch etwas Platz hat, sollte dieses sündhafte Dessert bestellen.

7. Fränzi – vegetarische & vegane Burger in St. Georg

(rein vegetarisch-veganes Restaurant)

Vegetarische und vegane Burger im Fränzi auf der langen Reihe, St. Georg, Hamburg

Wenn es euch mal auf die Lange Reihe verschlägt, seid ihr bei Fränzi bestens aufgehoben. Dieser schnuckelige Betrieb bietet köstliche Burger, Salate und Teigteilchen an, die alle vegetarisch & vegan sind. Die Burger können mit ausgefallenen Saucen auftrumpfen und die Pommes sind, wenn auch nicht unwiderstehlich knusprig, definitiv außergewöhnlich und köstlich.

8. Nasch – Vegetarische & Vegane Speisen im Hamburger Gängeviertel

(rein vegetarisch-veganes Restaurant)

Günstiges, vegetarisches Restaurant Hamburg: Spitzendeckchen und vegane Gemüse-Quiche im Nasch im Gängeviertel Hamburg
Spitzendeckchen und vegane Gemüse-Quiche

Liebe zum Detail im Nasch im Gängeviertel Hamburg

Liebe zum Detail im Nasch im Gängeviertel Hamburg

Das Café Nasch ist ein super Anlaufpunkt, wenn ihr ausgehungert von einer ausgiebigen Shoppingtour an der Binnenalster nach etwas Essbarem sucht. Das Nasch ist sehr klein und niedlich und hat vermulich die genialste Besuchertoilette, die ihr jemals betreten werdet. Es gibt täglich wechselnde Mittagsgerichte und alle angebotenen Speisen sind vegetarisch oder vegan.

Kloschüssel und Barbiehaus im Nasch Hamburg

9. Luigi’s Pizza – Die beste Pizza im Hamburger Portugiesenviertel

(Vegetarier-freundliches Restaurant)

Die beste Pizza in Hamburg. Luigi's im Portugiesenviertel

Die beste Pizza in Hamburg. Luigi's im Portugiesenviertel
Eine halbe Avocado und gefühlt 2 Pfund Rucola

Nicht weit vom Hamburger Hafen und der Elbphilharmonie erstreckt sich das Portugiesenviertel über mehrere Straßenzüge und überfordert so manchen Touristen, welches Restaurant er denn nun bloß aufsuchen soll. Bei Luigi ist es immer voll und man muss sich auf ein wenig Wartezeit einstellen, wird allerdings dann auch mit einer großen, knusprigen Pizza, bei der man aus drölfzigtausend Belägen auswählen kann, belohnt.

Die beste Pizza in Hamburg. Luigi's im Portugiesenviertel
Dessert rutscht immer: Das Tiramisu im Luigi’s ist eine Sünde wert

Das Personal ist immer auf Trab und bestens gelaunt und mit etwas Glück bekommt ihr einen Tisch zugewiesen, von dem aus ihr in die offene Küche schauen könnt. Auch ein Muss: das Tiramisu und der obligatorische Schnaps zum Abschluss.
Tipp: Am besten ein paar Tage vorher anrufen und einen Tisch reservieren.

Noch nicht genug?

Wie wäre es mit einer geführten Food Tour durch das schöne Schanzenviertel*, den Hamburger Hafen* samt Elphie oder einer Kneipentour über die Reeperbahn*?


Wenn ihr noch mehr Geheimtipps für Hamburg habt, dann teilt sie doch bitte mit uns allen hier in den Kommentaren. Der nächste Hamburg-Trip kommt bestimmt und ich möchte mich fleißig weiter durch Hamburgs kulinarische Welt probieren 🙂


Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Käufe über diese Links kosten euch keinen Cent mehr, beteiligen mich aber mit einer kleinen Provision, was eine sehr schöne Art der Wertschätzung ist für die Zeit und Arbeite, die ich täglich in diesen Blog hineinstecke. Danke dafür!

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.