Tipps für die Backdrop Lagerung

Als Food Fotograf:in wird man schon irgendwie zum Hoarder, oder?
Kein Dekoladen oder Flohmarkt ist sicher vor mir – nur mal gucken! Und Schwupps landet ein neuer Teller oder anderes Food Prop im Einkaufskorb, ohne dabei an die Konsequenzen zu denken. Wo soll das nur hin?

Gleiches Problem – oder sogar noch schlimmer: Backdrops

Als Besitzerin eines Shops für Fotohintergründe trifft mich dieses “Problem” besonders hart. Ich habe mal gezählt. Über 50 Hintergrundrollen flogen bisher unsortiert und chaotisch in meinem Studio (und darüber hinaus) herum. 

Vielleicht kennst du das ja auch. Hier stehen ein paar einzelne Rollen, dort liegt noch eine vom vergangenen Shooting und das dicke Rollenmonster da ganz hinten in der Ecke, wollen wir gar nicht erwähnen.

Mein Backdrop Regal für platzsparende Backdrop Lagerung

Backdrops platzsparend lagern

Seit ich im Mai 2021 in mein neues Studio gezogen bin, war das Thema Backdrop Lagerung irgendwie ein Wartungsstau. Es gab immer Wichtigeres und die perfekte Lösung hatte ich für meinen Raum auch noch nicht gefunden.

Bis jetzt! 

Mit Einzug meines neuen höhenverstellbaren Schreibtisches (das Making Of dazu kannst du dir hier ansehen) wurde einmal groß ausgemistet und alles neu arrangiert. Dadurch ergab sich eine Menge Platz in der Ecke hinter der Tür.

Genau dort befindet sich nun mein neues Backdrop-Regal.

Der Aufbau und das generelle Konzept ist sehr simpel, aber genial und es lässt sich ganz einfach erweitern, um noch mehr Backdrops aufbewahren zu können.

Baue dir dein eigenes Backdrop Regal

So eine Halterung für Backdrops besteht aus:

  • 3 x Regalschienen 200 cm
  • 2 x Regalschienen 100 cm
  • ca. 40 Regalwinkeln (20 cm)

So etwas bekommst du entweder online oder direkt im Baumarkt – bestell’ aber auch da am Besten online vor – so viele Regalwinkel haben Baumärkte nicht immer vorrätig. 

 

Außerdem brauchst du:

  • Schrauben & Dübel (je 2 für die kurzen und je 3 für die langen Schienen)
  • Bohrmaschine
  • Wasserwaage, Zollstock oder Maßband
  • Stift / Marker

Mich haben alle Materialien zusammen ca.50 Euro gekostet. Eine kleinere Variante für weniger Backdrops sollte für unter 30€ erschwinglich sein. 

 

Der Rest ist eigentlich ganz easy und braucht nicht viele Erklärungen.

Hier aber die wichtigsten Facts & Tipps zusammengefasst:

  • Die Regalschienen haben einen Abstand von ca. 40 cm. Perfekt für meine 90 x 60 cm Backdrops, aber auch für Größere geeignet.
  • Für die 2 Meter langen Schienen solltest du drei Dübel & Schrauben zur Befestigung benutzen, für die 1 Meter Schienen reichen auch jeweils zwei.
  • Pro “Regalfach” passen drei Backdrops nebeneinander – stapeln lässt sich das aber gewiss auch.
  • Ich habe drei Regalschienen nebeneinander platziert (auch mit 40cm Abstand zueinander) und meine Backdrops darauf abwechselnd links und rechts platziert. Das empfand ich als übersichtlicher (und ästhetischer); außerdem bietet dies auch die Möglichkeit großformatige Rollen (bis zu 100-150cm) oder Equipment wie z.B. Lampenstative unterzubringen.

 

 

Den gesamten Prozess, wie ich das Regal aufgebaut habe ich gefilmt und du kannst es dir hier anschauen: 

Fotohintergründe richtig aufbewahren

Noch ein paar wichtige Tipps, damit du auch lange Freude an deinen Backdrop hast und dein Workflow möglichst schnell und effektiv ist:

1. Rolle deine Backdrops mit dem Motiv nach außen auf

Du siehst so nicht nur auf den ersten Blick, welche Motive du zur Auswahl hast, dein Backdrop liegt auch sofort plan und ist einsatzbereit. Nicht dass meine Backdrops sich groß nach oben wellen würden – aber wir nehmen ihnen so jede Chance auch nur minimal rumzuzicken 🙂

Du musst übrigens keine Angst haben, dass dein Motiv irgendwann ausbleicht. Das hält. Trust me – I’ve been working with them for years and years. Sie sehen so schön und strahlend aus, wie eh und je.

2. meine eingerollten Backdrops halte ich mit dünnen Haargummis zusammen

Ich habe es ja eine Weile mit den ganz normalen “Küchen”-Gummiringen aus Kautschuk ausprobiert, doch der Frustfaktor war zu groß. Sie wurden nach einiger Zeit spröde, gingen kaputt oder – noch schlimmer – verklebten und hinterließen Rückstände auf meinen Backdrops (die sich dank des robusten Materials immer entfernen ließen). Den Gummiringen habe ich also nach diesem Drama Adieu gesagt und bin auf ganz simple, dünne Haargummis umgestiegen. Geh dafür bitte nicht zu DM – da zahlst du dich dumm und dusselig.

Ich habe mir ein Pack mit 200 Stück für nen schmalen Taler gekauft. Da wirst du im großen Onlineshop mit A oder dem Auktionshaus E sicher fündig 🙂

3. wenn der Platz es erlaubt - rolle alle Backdrops einzeln auf

Als ich noch keine gescheite Lagerung für meine Backdrops hatte, habe ich sie meist in kleinen Grüppchen zusammengerollt. Das führte natürlich dazu, dass ich mir oft einen Wolf suchte, um einen bestimmten Backdrop wiederzufinden.

Mit dem neuen Regal kann ich alle Rollen einzeln aufbewahren und habe immer den vollen Überblick.

Falls du noch nicht genügend Platz dafür hast, würde ich dir empfehlen, immer ähnliche Backdrops zu einer Rolle zu kombinieren. Zum Beispiel nach Farbe, Helligkeit oder Textur sortiert.

mediterrane Fliesen Vinyl-Fotountergrund von PA Backdrops
Terracotta Fliesen Backdrop - Fotohintergrund aus Vinyl
terrazzo Backdrop & Tipps für deine Backdrop Lagerung

Schreib mir doch mal in die Kommentare, wie du deine Backdrops lagerst – es gibt ja nicht nur diese eine Möglichkeit und ich und auch alle zukünftigen Leser freuen sich über mehr Inspiration in den Kommentaren 🙂

Wenn du dir mal ansehen möchtest, welche Backdrops ich als Restbestand im Sortiment habe, dann besuche meine Shop.

Die Vorbereitungen für einen Backdrop Shop Relaunch laufen auf Hochtouren!

Und es wird Dutzende neuer Motive geben – mit viel Inspiration von Teneriffa.

Fliesen in allen erdenklichen Farben, patinierte Hauswände und Holzbohlen. Aber auch „Klassiker“ wir Subway Tiles und Terrazzo werden in diesem Launch zur Verfügung stehen.

Alle Designs wird es dieses Mal nur als Vorbestellung geben. Wenn du erfahren möchtest, wann der Vorverkauf startet, trage dich hier ein und du bekommst alle Updates in dein Postfach:

Das könnte dich auch interessieren:

2 Antworten

  1. Als Hobbyfotograf war ich schon oft frustriert von unordentlich gelagerten Hintergründen, und eure praktischen Ratschläge haben mir geholfen, Ordnung zu schaffen. Besonders die Ideen zur Platzersparnis und zur Vermeidung von Falten sind äußerst nützlich.
    Liebe Grüße,
    Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.