Vegane Dattel-Brownies

Veganes Dattel Brownie Rezept ohne Backen. Etwas gesund, viel Geschmack. Mit einem Erdnussbutter Ahornsirup Topping.

Hallo ihr Lieben!
Bevor wir uns jetzt die nächsten Wochen mit locker leichten Frühlingsrezepten auseinandersetzen (ich kann die warmen Jahreszeiten so gar nicht mehr abwarten!), gibt es heute nochmal eine Dessert-Bombe.
Obwohl sie zu einem Großteil aus gesunden Zutaten besteht, würde ich sie keinesfalls als leicht bezeichnen. Dieses gesunde Brownie Rezept wird aus Datteln, gehackten Nüssen oder Mandeln und Rohkakao gemacht und ist extrem sättigend, intensiv im Geschmack und kalorienmäßig vermutlich nicht viel unschuldiger als herkömmliche Brownies.

Veganes Dattel Brownie Rezept ohne Backen. Etwas gesund, viel Geschmack. Mit einem Erdnussbutter Ahornsirup Topping.

Die Süße in diesen veganen Brownies kommt von den Datteln. Bis vor circa einem Jahr war ich noch überhaupt kein Fan von Datteln. Bis ein Freund mit den besten Datteln aller Zeiten daher kam. Große, saftige, weiche Medjool / Königsdatteln von einem ganz großartigen Händler vom Wochenmarkt in Dortmund. Hat man diese erst einmal probiert, will man keine Anderen mehr. Solltet ihr nicht so verwöhnt sein einen Dattel-Dealer eure Vertrauens zu haben, dann tun es auch die abgepackten Datteln aus der Drogerie oder vom Supermarkt. Damit diese gut zu verarbeiten sind, müssen sie allerdings für ein paar Stunden in Wasser eingeweicht werden. Dann ist alles Weitere ein Kinderspiel.

Veganes Dattel Brownie Rezept ohne Backen. Etwas gesund, viel Geschmack. Mit einem Erdnussbutter Ahornsirup Topping.

Spaßeshalber habe ich dieses Rezept auch einmal mit Trockenpflaumen anstelle von Datteln ausprobiert. Funktioniert genauso gut, schmeckt aber ganz anders. Wer mutig ist oder nichts anderes da hat, kann das auch gerne mal ausprobieren 🙂
Abgerundet werden die Brownies durch ein süßes, erdnussiges Topping aus Erdnussbutter, Ahornsirup und Mandelmilch. Ihr müsst dieses Brownie Rezept einfach ausprobieren, es ist der hammer. Als meine Freundin und ich mit dem Fotografieren fertig waren und endlich in einen der Brownies hineinbeißen konnten, waren jegliche Schwierigkeiten und Reibereien von purer Glückseligkeit überschattet.
Ach ja! Das tolle an diesem Brownie Rezept ist außerdem, dass ihr euch nicht der nervigen Angelegenheit des Backens hingeben müsst. Die Masse wird in Förmchen oder auf ein Blech gedrückt und darf dann ein Stündchen im Kühlschrank fest werden (und für die, die es ganz eilig haben funktionieren auch 20 Minuten im Eisfach)

Veganes Dattel Brownie Rezept ohne Backen. Etwas gesund, viel Geschmack. Mit einem Erdnussbutter Ahornsirup Topping.

No Bake Dattel Brownie Rezept mit Erdnussbutter Ahornsirup Topping
 
PREP
COOK
TOTAL
 
Gesunde(re) Brownies aus Datteln und gehackten Nüssen mit einem Topping aus Erdnussbutter und Ahornsirup. Vegan, schnell und ohne Backen.
Portionen / Serves: für ca. 9 Muffinförmchen / ein kleines Backblech
Zutaten / Ingredients
Brownies
  • 200-300g Medjool Datteln *
  • 100g Haselnüsse
  • 60g Mandeln
  • 30g Backkakao
  • 1 Prise Salz
Topping
  • 150g Erdnussbutter
  • 30ml Ahornsirup
  • 20-30ml Mandelmilch
  • 1 EL Kokosöl (optional)**
Zubereitung / Instructions
Brownies
  1. Die Dattel zusammen mit den Haselnüssen, Mandeln, dem Kakao und einer Prise Salz in einem Mixer fein zu einem Teig mahlen.
  2. Ein Backblech / Muffinblech / Muffinförmchen mit Backpapier auslegen und den Brownie-Teig darin festdrücken.
  3. Für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen (alternativ 20 Minuten im Gefrierfach)
Topping
  1. Die Erdnussbutter mit der Mandelmilch und dem Ahornsirup cremig rühren.
  2. Optional noch etwas warmes Kokosöl untermischen.
  3. Die Mischung auf den Brownies verteilen und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Mit gehackten Mandeln oder Haselnüssen garnieren.
Anmerkungen / Notes
* Datteln sind nicht gleich Datteln. Ich kaufe meine am liebsten bei uns auf dem Markt. Dort gibt es die besten, cremigsten, süßesten Datteln, die ich je gegessen habe. Diese sind so weich, dass sie sich ganz einfach verblenden lassen. Wenn ihr keinen Zugang zu solchen Premiumdatteln habt, sondern auf abgepackte, kleinere Datteln aus dem Supermarkt oder der Drogerie zurückgreifen müsst, empfiehlt es sich diese vorher für 1-2 Stunden im Wasserbad einzuweichen. Sonst wird es schwierig bis unmöglich daraus eine cremige Masse zu machen.
** (gutes!) Kokosöl bringt viele Gesundheitsvorteile mit sich. Als Topping Komponente sorgt es dafür, dass die Masse etwas fester wird. Das Kokosöl etwas schmelzen und dann mit unterrühren.

Statt der Erdnussbutter kann man auch eine Schokoganache machen.
Dafür 40ml Milch, 40g Zartbitterschokolade, 1EL Kokosöl und etwas Ahornsirup im Wasserbad schmelzen und verrühren.

Inspiriert wurde dieses Rezept durch die wunderbare Meriem von Culinary Couture

 

4 Antworten

  1. Hmmmm. Lecker! Mit Datteln habe ich eigentlich noch nie Brownies gemacht. Letztens aber mit Kidneybohnen 😀

    Man muss immer spontan und flexibel sein. Und kreativ. Dein Rezept klingt jedenfalls echt superlecker! 🙂

    Liebe Grüße
    Antonia

  2. Liebe Sabrina,

    was für ein Rezept!
    Das muss ich mir gleich abspeichern, denn es ist unter Garantie etwas für mich und Serdar! Die Zutaten und die einfache Fertigungsweise sind ja mal sowas von nach unserem Geschmack! 🙂

    Ähnliche Brownies probieren wir zwar immer mal wieder aus, aber auf diese spezielle Mischung sind wir bisher noch nicht gekommen – ich glaube dir aber sofort, dass sie sündigst lecker ist. <3

    P.S.: Auf den Sommer freue ich mich auch schon sehr – Erdbeeren! Kirschen! Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren – überhaupt, so viele Früchte!

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Hallo Jenni!
      Ja, ich kann es euch wirklich nur wärmstens ans Herz legen 🙂 Hat Mareike und mich verdammt glücklich gemacht <3

      Bis es dann die frischen Beeren gibt kann man so ein Dattel Kalorienmonster noch gut ausprobieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.