Eriskay – Südsee Flair in Schottland

Wer in Schottland ein bisschen Karibik Flair mit weißen Standsträndem und türkisfarbenem Wasser erleben will, sollte sich auf eine Reise zu den äußeren Hebriden begeben. Die Isle of Eriskay hat nämlich genau das zu bieten.

Als mein Bruder und ich uns für Schottland als Reiseziel entschieden, da hatten wir so ziemlich alles im Kopf außer weißen Sandstränden und türkisfarbenem Wasser. Badeurlaub und faul am Strand rumfläzen war nicht angedacht. Wir wollten Burgen auf Bergen besuchen, Whisky trinken und Schotten dabei zusehen, wie sie Baumstämme durch die Gegend werfen.

Wer in Schottland ein bisschen Karibik Flair mit weißen Standsträndem und türkisfarbenem Wasser erleben will, sollte sich auf eine Reise zu den äußeren Hebriden begeben. Die Isle of Eriskay hat nämlich genau das zu bieten.

Südsee Flair in Schottland

Das Reiseziel stand fest und ich begann hochmotiviert mit der Recherche nach Orten die sehenswert sein würden. Wie erwartet förderte ich zunächst allerhand Burgen, Lochs und Naturparks zutage. Allerdings stieß ich auch hier und da auf Bilder von weißen Stränden mit Südsee Flair bei strahlendem Sonnenschein. Ist nicht wahr, dachten wir uns und behielten das bei der Planung im Hinterkopf.

Die ominösen Karibikstrände sollte es auf den äußeren Hebriden geben, ein Ziel, das wir uns allerdings in den zwei Wochen eigentlich nicht gesetzt hatten. Teure Fährfahrten wollten wir uns sparen – auf dem Festland gibt es für Schottland Neulinge gewiss auch genug zu sehen.

 

Wer in Schottland ein bisschen Karibik Flair mit weißen Standsträndem und türkisfarbenem Wasser erleben will, sollte sich auf eine Reise zu den äußeren Hebriden begeben. Die Isle of Eriskay hat nämlich genau das zu bieten.

Tjoa, manchmal kommt es dann aber doch anders als man denkt und wir fanden uns mir nichts dir nichts auf der Fähre nach Lochmaddy wieder (es wird ein weiterer Bericht über die Hebriden folgen, in dem ich mehr davon berichten werde).
Wir kamen bei dem dichtesten Nebel unseres bisherigen Trips an, nach einem heftig verregneten Tag auf der Isle of Skye und hatten wenig Hoffnung die weißen Sandstände postkartenmotiv-mäßig erleben zu dürfen.

Wieder kam es anders als erwartet. Unser erster kompletter Tag auf den (südlichen) äußeren Hebriden war der sonnigste und wärmste unseres kompletten Urlaubes. Wir nutzten den Tag gebührend, bestens gelaunt und voller Elan. Ich grinse, während ich diese Zeilen hier niederschreibe. Das war definitiv einer der Tage, die mir am längsten in Erinnerung bleiben (obwohl es da noch ein paar andere sehr einzigartige Ereignisse gab, aber mehr dazu später).

Wer in Schottland ein bisschen Karibik Flair mit weißen Standsträndem und türkisfarbenem Wasser erleben will, sollte sich auf eine Reise zu den äußeren Hebriden begeben. Die Isle of Eriskay hat nämlich genau das zu bieten.
Bevor wir die Isle of Eriskay befuhren entsand unser einziges Gruppenfoto aus dem gesamten Urlaub. Ich weiß nicht, was uns da geritten hat. Resultierte vermutlich aus zu heftiger Sonneneinstrahlung

Die Isle of Eriskay

Wir fuhren gen Süden, unternahmen zwischendurch eine kleine Wanderung um ein Loch und befanden uns schließlich kurz vor der Isle of Eriskay, die durch eine Brücke mit den anderen Inseln verbunden war.
Es sind grundsätzlich alle Inseln bis Eriskay des südlichen Teils der Hebriden über Brücken verbunden. Von North Uist geht es über Benbecula weiter nach South Uist und schließlich zu dem kleinen Zipfel Eriskay. Um noch weiter in den Süden zu gelangen, auf die Inseln Barra, Vatersay, Sandray und Mingulay müsste man auf Eriskay erneut eine Fähre nehmen. Der Ausblick von Eriskay auf Barra war ziemlich vielversprechend. Aber wir befanden uns ja bereits in einer Landschaft, die sich sehen lassen konnte, also verzichteten wir und entspannten stattdessen für ein Stündchen an Eriskays Sandstrand.

Wer in Schottland ein bisschen Karibik Flair mit weißen Standsträndem und türkisfarbenem Wasser erleben will, sollte sich auf eine Reise zu den äußeren Hebriden begeben. Die Isle of Eriskay hat nämlich genau das zu bieten.

Man hätte sich bei den Temperaturen durchaus ins Wasser wagen können, einige mutige Urlauber haben es vorgemacht, doch wir genossen lieber die warmen Sonnenstrahlen auf unserer Haut. Damit hatten wir nun wirklich nicht gerechnet, als wir unseren Urlaub antraten.

Eriskay ist eine winzige Insel und wir hatten sie mit dem Auto schnell erkundet. Im Prinzip ist der Strand nahe der Fährstation das Interessanteste, was es für uns zu entdecken gab. Wir hatten zwar etwas von wilden Ponys gelesen, wurden aber leider nicht fündig. Wir fuhren lediglich an einigen wenigen Wohnhäusern vorbei und verließen die Insel nach unserer ausgiebigen Mittagspause wieder.

Wer in Schottland ein bisschen Karibik Flair mit weißen Standsträndem und türkisfarbenem Wasser erleben will, sollte sich auf eine Reise zu den äußeren Hebriden begeben. Die Isle of Eriskay hat nämlich genau das zu bieten.

Luskentyre Beach

Solltet ihr euch für die äußeren Hebriden interessieren und das Glück haben einen dieser seltenen Sonnentage in Schottland zu erwischen, dann solltet ihr euch Eriskay auf keinen Fall entgehen lassen.
Befindet ihr euch zu dieser Zeit auf dem nördlichen Inselteil, dann wird der Luskentyre Beach euer bester Anlaufpunkt sein.
Vom Luskentyre Beach habe ich bei der Recherche die ersten karibisch anmutenden Bilder gefunden und wurde so auf die äußeren Hebriden aufmerksam. Unser Tag am Luskentyre Beach war jedoch ziemlich nebelig und nicht sehr fototauglich (aber trotzdem sehr schön).

Wer in Schottland ein bisschen Karibik Flair mit weißen Standsträndem und türkisfarbenem Wasser erleben will, sollte sich auf eine Reise zu den äußeren Hebriden begeben. Die Isle of Eriskay hat nämlich genau das zu bieten.

 

Noch mehr Schottland Lesestoff

6 Gründe, warum ich Campen in Schottland liebe

 

7 großartige Campingplätze in Schottland

 

7 Antworten

  1. Liebe Sabrina,

    das sind wunderschöne Impressionen aus Schottland!
    Und ich muss gestehen, dass ich selbst bei dem Gedanken daran auch nicht unmittelbar Sand und Strand und knallblaues Wasser im Kopf hatte… 😀

    Ich freue mich für euch, dass ihr so eine tolle Zeit dort hattet!

    P.S.: Ich finde die Related Posts am Ende super schön formatiert – magst du mir verraten, um welches Plugin es sich handelt? 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Hallo Jenni,

      Danke schön! Ja, wer besucht schon Schottland um am Strand zu liegen? Völlig normale Erwartungshaltung 😀

      Zu den Related Posts am Ende: Das kann ich dir leider gar nicht so genau beantworten. Hab das durch Zufall selber entdeckt.
      Wenn ich einen Link in das Textfenster kopiere, dann wird das so ^^
      Ich habe kein extra Plugin dafür runtergeladen. Könnte sein, dass es an Jetpack liegt?
      Tut mir Leid, dass ich nicht so wirklich weiterhelfen kann D:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.