Quinoa Sushi mit Avocado und Lachs

Sushi ist nicht bloß roher Fisch und Reis. Beim Sushi rollen in der eigenen Küche kann man ordentlich austoben. Es geht auch gesünder mit diesem Quinoa Sushi mit Avocado und Lachs, meiner absoluten Lieblingskombo. Mehr dazu auf Purple Avocado. Gesundes Quinoa Sushi

Da sind ja schon einige Sushi Rezepte auf diesem Blog vertreten und eines meiner Lieblingsrezepte ist noch gar nicht dabei, ja gibt es denn sowas? Das wollen wir doch mal schnellstens nachholen, wa? Schließlich ist es eine Kombination, die ich Sushi Neulingen häufig als erstes aufs Auge drücke, weil sie überrascht aber auch angenehm massentauglich ist und eigentlich jedem schmeckt. 

Lade ich Freunde zum gemeinsamen Kochen ein, dann ist die Chance groß, dass nach Sushi gefragt wird. Dafür bin ich inzwischen ziemlich berüchtigt. Damit es für mich selber nicht irgendwann zu fad und langweilig wird denke ich mir gerne neue Kombinationen aus. Vor allem das Standard Sushi Reis lässt sich sehr gut durch anderen Reis oder Getreide ersetzen. Dieses Quinoa Sushi zum Beispiel schmeckt nussiger und körniger als die Standard Version und wartet zusätzlich mit vielen Superfood Trümpfen auf. Eiweiß, Ballaststoffe, reichlich Mineralstoffe – aber dass Quinoa ziemlich was drauf hat ist ja schon ein alter Hut.

Sushi ist nicht bloß roher Fisch und Reis. Beim Sushi rollen in der eigenen Küche kann man ordentlich austoben. Es geht auch gesünder mit diesem Quinoa Sushi mit Avocado und Lachs, meiner absoluten Lieblingskombo. Mehr dazu auf Purple Avocado.

Kommen wir also zur Füllung, die bisher bei allen Freunden und Bekannten bombastisch angekommen ist. Der ganz schnöde Räucherlachs aus dem Supermarkt spielt hier mit der Avocado die Hauptrolle. Es muss nicht unbedingt roher Fisch sein, günstiger Räucherlachs tut es auch mehr als gut. In unseren heimischen Küchen muss es nicht hergehen wie in einem traditionellen, alt hergebrachten Sushi Restaurant. Nein, wir sind verspielt neugierig und probieren, was gefällt. Avocado und Lachs lässt sich ganz prima mit Kräuterfrischkäse kombinieren. Dadurch wird es erst so richtig schön cremig und saftig. Um eine weitere Textur ins Spiel zu bringen ergänzen wir das Trio noch um eine Frühlingszwiebel und mehr braucht es auch gar nicht für das perfekte Einsteiger Sushi.

Quinoa Sushi mit Avocado und Lachs
 
PREP
COOK
TOTAL
 
Sushi ist nicht gleich roher Fisch in Reis. Wie wäre es denn mal mit Quinoa statt Reis und cremigen Frischkäse, Avocado, knackigen Frühlingszwiebeln und Räucherlachs?
Portionen / Serves: 1 Portion
Zutaten / Ingredients
  • ca. 100 - 150g Quinoa Tricolore pro Portion
  • Kräuterfrischkäse
  • Frühlingszwiebeln
  • Avocado
  • Noriblätter
  • 2 EL Reisessig
  • etwas Salz & Zucker
Zubereitung / Instructions
  1. Die Quinoa gründlich waschen und mit der doppelten Menge Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Die Hitze herunterregeln und für ca. 15 Minuten weiterkochen lassen. Die Körner sind gar, wenn sich die Schale leicht abschält. Das Wasser abgießen und die Quinoa in eine flache Schüssel geben.
  2. Reisessig mit ca. ½ TL Salz und Zucker vermengen und vorsichtig unter das Getreide mischen. Bevor es ans rollen geht, muss die Quinoa erst vollständig abgekühlt sein. Noriblätter mögen Wärme überhaupt nicht und zerreißen davon.
  3. Die Frühlingszwiebeln waschen und dritteln. Die Avocado halbieren, entkernen und mit einem Messer Streifen hineinschnitzen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch vorsichtig aushölen und die Avocadostreifen beiseitelegen.
  4. Eine Sushimatte in einen Frischhaltebeutel stecken (erspart euch nerviges sauber machen) und ein Noriblatt darauf platzieren. Wer schon etwas versierter im Rollen von Sushi ist kann auch ein halbes Noriblatt nehmen.
  5. Mit einem Löffel zuerst Quinoa gleichmäßig darauf verteilen und oben und unten jeweils ca. 1 cm freilassen.
  6. Eine Scheibe Räucherlachs mit einem Messer in schmale Streifen schneiden und mittig gleichmäßig auf dem Noriblatt verteilen.
  7. Den Lachs mit Kräuterfrischkäse bestreichen, die Avocadostreichen darauflegen und die Frühlingszwiebel dahinter platzieren.
  8. Das ganze Paket mit den Fingern etwas abstützen und zusammenrollen. Den Rand vom Noriblatt etwas anfeuchten und die ganze Rolle fest - aber mit Gefühl - zusammendrücken.
  9. In Mundgerechte Portionen schneiden.
  10. Dazu passt Sojasauce, Wasabi und eingelegter Ingwer.

Zum Pinnen für später:

Sushi ist nicht bloß roher Fisch und Reis. Beim Sushi rollen in der eigenen Küche kann man ordentlich austoben. Es geht auch gesünder mit diesem Quinoa Sushi mit Avocado und Lachs, meiner absoluten Lieblingskombo. Mehr dazu auf Purple Avocado.

Mehr Sushi Rezepte

2 Antworten

  1. Meine liebe Sabrina, Quinoa Sushi hört sich ja wirklich mehr als nur verlockend an. Tolles Rezept und tolle Bilder. Wahnsinn. Ich bin so happy deinen tollen Blog entdeckt zu haben.
    Danke für die tolle Inspo!
    Dein Rezept kommt sofort in meine Pinterest Sammlung! Danke Danke Danke!

    Alles Liebe Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.