Erfrischender Mango Lassi

Das perfekte Sommer-Rezept oder der Begleiter zu scharfem Essen - der Mango Lassi, der indische Joghurt Drink ist im Nu gemacht (auch vegan)

Im Frühjahr war ich mit meinen Kumpel Fabi angeln. Das Glück war uns allerdings so gar nicht hold, weswegen die romantische Sommer-Angelreportage mit spritzendem Wasser und zappelnden Fischen im Gegenlicht leider vertagt werden musste.
Stattdessen haben wir uns echte, gefrorene Mango im Supermarkt gefangen und daraus eine köstliche, indische Spezialität für die heißen Tage des Jahres gezaubert – den Mango Lassi.

Und nun, wo in Deutschland der 2-wöchige Hochsommer ausgebrochen ist, habe ich das Rezept schnell wieder hervorgekramt und inhaliere Mango Lassi täglich literweise. Ich war schon immer eher der Gemüsefan. Paprika, Zucchini, Avocados, Salat, Tomaten – könnt und kann ich täglich essen.
Das Verhältnis zwischen Obst und mir ist ein etwas schwierigeres. Mal ist der Heißhunger auf süßes, fruchtiges Obst so gigantisch, dass ich eine Wassermelone am Stück löffeln könnte.
Das sind dann auch so Momente, wo ich beim Einkaufen eskaliere und mir den Einkaufswagen mit Massen von Früchten fülle.

Dieses Verlangen nach Obst lässt aber – und ich lerne es einfach nicht – ziemlich rapide und plötzlich ab, sodass dann der Kühlschrank und die Ablage voll sind mit den leckersten Früchten, mein Kopf aber einfach sagt „Nö! Ich will kein Obst mehr und nun mach mir ein Sandwich!“
Kennt ihr das auch?

Das gleiche habe ich mit Smoothies. Den einen Tag schmecken sie noch erfrischend, süß und fruchtig, den nächsten ist es einfach zu viel des Guten.
Mit dem Mango Lassi ging es mir bisher noch nicht so. Gerade der stark indische Einschlag durch die Gewürze macht ihn geschmacklich so viel interessanter als stupide püriertes Obst, dass mich immer öfter die Lust nach pürierter Mango mit Joghurt und frisch gemahlenem Kardamom überkommt.

Das perfekte Sommer-Rezept oder der Begleiter zu scharfem Essen - der Mango Lassi, der indische Joghurt Drink ist im Nu gemacht (auch vegan)

Was ist ein Mango Lassi überhaupt?

Lassi ist ein Joghurtgetränk aus Indien und wird häufig zu heißen, scharfen Speisen serviert, weil der Fettgehalt im Joghurt die Schärfe des Essens mildern kann. Und wie wir Deutschen ja sehr gut wissen, wenn wir mal indisch essen gehen, haben die Inder ein etwas anderes Verständnis von Schärfe.

Die Grundform des Lassi’s besteht aus Wasser (oder Milch) und Joghurt etwa im Verhältnis 1:1. So ein Lassi kann sowohl salzig als auch süß getrunken werden. In der salzigen Variante erinnert er an Ayran, bei der süßen Version kann man Fruchtsaft oder pürierte Früchte beigeben, wie zum Beispiel Mangos. Unvergleichlich wird der Lassi schließlich durch diverse Gewürze und andere Zugaben, wie Kardamom, Kreuzkümmel, Rosenwasser oder auch Essig.

Wir halten unseren Mango Lassi schlicht & einfach und verwenden lediglich Kardamom – man kann aber auch experimentierfreudiger werden. Erzählt mir gerne in den Kommis, wie ihr euren Lassi so würzt.

Das perfekte Sommer-Rezept oder der Begleiter zu scharfem Essen - der Mango Lassi, der indische Joghurt Drink ist im Nu gemacht (auch vegan)

Kardamom Gewürzkunde

Aber wieso eigentlich Kardamom? Und wonach schmeckt Kardamom überhaupt?
Beim Kardamom unterscheidet man zwischen dem schwarzen und dem grünen Kardamom. Beide gehören zu der Familie der Ingwergewächse und sind Bestandteil vieler asiatischer und arabischer Gerichte.

Wenn ihr nicht so viel mit Kardamom kocht, empfehle ich ihn im Ganzen zu kaufen, da der gemahlene Kardamom sehr schnell sein Armona verliert. Wie die meisten Gewürze solltet ihr Kardamom außerdem in einer lichtdichten Verpackung aufbewahren. Am leichtesten lassen sich die Samen aus den Fruchtkapseln herauslösen, wenn ihr sie im Mörser zerstoßt. Die Samen lösen sich dann aus der Schale, welche ganz einfach heraus sortiert werden können.

Mehr Infos zum Kardamom

Das perfekte Sommer-Rezept oder der Begleiter zu scharfem Essen - der Mango Lassi, der indische Joghurt Drink ist im Nu gemacht (auch vegan)

Mango Lassi Vegan?

Ich habe das Rezept nun schon in diversen Variationen für euch ausprobiert. Die originale Variante ist mit einfachem (fettarmen) Joghurt gemacht. Ein veganer Mango Lassi ist aber auch ohne Geschmackseinbußen sehr gut machbar. In meinem Lassi ist letztens ein Natur Sojajoghurt (von Alpro) gelandet. Ich persönlich schmecke den Sojageschmack noch etwas heraus, störte mich daran aber nicht. Gegebenenfalls einfach mehr Mango hinein schmeißen oder etwas kräftiger Süßen.
Ein absoluter Genuss war der Sojajoghurt mit Kokosgeschmack (auch von Alpro), weil die Kokosnuss unglaublich großartig mit der Mango und dem Kardamom harmonierte.

Das perfekte Sommer-Rezept oder der Begleiter zu scharfem Essen - der Mango Lassi, der indische Joghurt Drink ist im Nu gemacht (auch vegan)

Mango Lassi - indischer Joghurt-Drink mit Kardamom
 
PREP
TOTAL
 
für die heißen Sommertage oder zu scharfem Essen die perfekte Abkühlung
Portionen / Serves: für ca. 1,5 Liter Mango Lassi
Zutaten / Ingredients
  • ca. 300g Mango, gefroren oder frisch
  • 500g Joghurt oder Sojajoghurt
  • ca. 500-600 ml Wasser
  • 1 – 2 TL Kardamom (in der Schale)
  • Zucker / Agavendicksaft / Honig nach Belieben
Zubereitung / Instructions
  1. Die Mango, den Joghurt und das Wasser in einen Mixer / Smoothie Maker geben (oder einen Pürierstab benutzen, das sollte ebenfalls funktionieren) und zu einer glatten Masse pürieren.
  2. Den Kardamom in einen Mörser geben und zunächst grob darauf klopfen, sodass sich die Samen aus den Fruchtkapseln herauslösen. Die Hüllen lassen sich so leicht von Hand entfernen. Die Kardamom-Samen nun zu einem groben Pulver zerstoßen.
  3. Kardamom mit in den Mixer geben und erneut alles pürieren. Die endgültige Menge ist Geschmacksache.
  4. Bei Bedarf noch mit Zucker, Agavendicksaft oder Honig nachsüßen.

Für später zum Pinnen:

Das perfekte Sommer-Rezept oder der Begleiter zu scharfem Essen - der Mango Lassi, der indische Joghurt Drink ist im Nu gemacht (auch vegan)

 

3 Antworten

  1. Hey Sabrina, ich bin gerade durch Ela auf deinen tollen Blog gestoßen. Dieses Rezept muss ich mir gleich pinnen, da ich Mango Lassi liebe und immer schonmal eine vegane Variante ausprobieren wollte. Und meine Begeisterung steigt gleich aufs Doppelte wenn ich höre dass sogar Kardamom mit drin ist – eines meiner liebsten Gewürze! Yumm 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.