Roadtrip Belgien – Brügge sehen… und hassen?

Ist Gent oder Brügge schöner? Wir haben uns bereits entschieden.
Gent – Wo einem die Schönheit nur so um die Ohren gehauen wird

Was tut man, wenn einem ein langes Wochenende bevorsteht und man ein Auto zur Verfügung hat?
Klar, man fährt mal eben spontan nach Belgien, schaut sich Gent an, verliebt sich in Gent, fährt weiter nach Brügge und hasst Brügge. Fährt weiter ans Meer, findet einen Parkplatz mit perfektem Blick aufs Meer und fährt mit einem Schlenker über Antwerpen wieder zurück. Aber nochmal langsam und von vorne zum mitschreiben. Es ging auf einen Roadtrip nach Belgien wo wir eine Antwort auf die Frage fanden “Wo ist es schöner? In Gent oder Brügge?”

Wenn euch mal wieder ein langes Wochenende bevorsteht, wie wäre es denn mit einem spontanen Roadtrip nach Belgien? In 3 Tagen haben wir uns Gent, Brügge und Antwerpen angesehen und waren am Meer. Kultur, Geschichte, fantastische Architektur und natürlich belgisches Essen warten auf euch.
Gent ist schön

Ein Mini-Roadtrip durch Belgien

Ja, so war das. Bevor die Reise losging haben wir uns natürlich bei den Belgien-Experten unseres Vertrauens schlau gemacht, was man nicht verpasst haben sollte, wenn es einen nach Belgien verschlägt.

Architektur in Antwerpen, Belgien
Ein bisschen Antwerpen lohnt sich auch

Neben ein paar schüchternen, zaghaften Gent und Antwerpen Vorschlägen war der allgemeine Konsens, dass Brügge das Disney-Kitsch-Märchen-Maß aller Dinge sei und 3 Tage nie und nimmer ausreichen um die zum Kotzen schöne Pracht vollständig zu erfassen. „Ihr seid nur 3 Tage weg? Nein, 3 Tage reichen für Brügge nicht, da braucht ihr schon mindestens ‘ne Woche“.
Genau. Klingt logisch. Dann fahren wir doch besser gar nicht, wenn die Zeit eh nicht ausreicht.

Wenn euch mal wieder ein langes Wochenende bevorsteht, wie wäre es denn mit einem spontanen Roadtrip nach Belgien? In 3 Tagen haben wir uns Gent, Brügge und Antwerpen angesehen und waren am Meer. Kultur, Geschichte, fantastische Architektur und natürlich belgisches Essen warten auf euch.
Udo Walz verkauft Waffeln in Gent

Oder man macht einfach das beste aus dem Gegebenen. Mal ein Wochenende rauskommen ist für jemanden wie mich (eine Woche nach dem Urlaub schon wieder Fernweh) unglaublich befreiend und zufriedenstellend. Egal wie viel oder wenig man in dieser Zeit auch sehen mag.

Ist Gent oder Brügge schöner? Wir haben uns bereits entschieden.
Komm schon Gent, hör auf so schön zu sein!

Gent ist einen Besuch wert – oder zwei

Alte, schiefe Kopfsteinpflaster, enge Gassen, ein Haus schöner als das Andere. Burg Gravensteen, gemütliche Bootstouren*, Pommes mit Joppie Sauce und belgisches Bier vom Kiosk.

Wenn euch mal wieder ein langes Wochenende bevorsteht, wie wäre es denn mit einem spontanen Roadtrip nach Belgien? In 3 Tagen haben wir uns Gent, Brügge und Antwerpen angesehen und waren am Meer. Kultur, Geschichte, fantastische Architektur und natürlich belgisches Essen warten auf euch.
Frikandel Spezial und Pommes mit Joppie Sauce

In Gent sind wir am Samstag nachmittag angekommen und nach ein paar kurzen Schauern zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite und ermöglichte mir kitschige Touristenfotos mit romantischem Gegenlicht zu machen. Ein wahrgewordener Disney-Traum, findet ihr nicht?

Die imposante Burg Gravensteen im Herzen von Gent, Belgien
Burg Gravensteen

Nach einer ruhigen und entspannten Nacht auf dem kostenlosen (Gipsy)Parkplatz und einer heißen Dusche auf dem nebenan gelegenen Campingplatz ging unsere Reise weiter nach Brügge, Belgien. Voller Vorfreude, weil uns ja von allen Seiten erzählt wurde, wie geil Brügge doch ist.
“Boah,”, dachten wir uns, “wenn Gent schon so umhaut, wie soll’s dann erst in Brügge werden?”.

Blick aus dem Oud Sint-Janshospital in Brügge Belgien
Oud Sint-Janshospitaal in Brügge

Weniger umhauend.
Also ich möchte hier jetzt ja nicht Brügge bashen… aber habt ihr euch mal Gent angeschaut? Wenn ihr nur EINEN Tag Zeit habt euch Belgien anzuschauen, dann Fahrt. Nach. Gent. Brügge ist die hässliche Schwester von Gent. ISSO.

Ist Gent oder Brügge schöner? Wir haben uns bereits entschieden.
Brügge – eigentlich ganz nett

Städtereise Brügge? Oder doch lieber Gent?

‘Schaut auf jeden Fall „Brügge sehen … und sterben?“ bevor ihr nach Brügge fahrt!“
Diesen Rat konnten wir aus Zeitmanagement Gründen nicht befolgen und haben den Film stattdessen eine Woche später geguckt. Oh und wie gut das einfach mal gepasst hat. Unsere Brügge Antipathie wurde ganz hervorragend durch Colin Farrell verkörpert.

Die vielfältige Auswahl an Belgischem Bier in Gent, gegenüber der Burg Gravensteen
eine kleine Auswahl belgischen Bieres, direkt gegenüber der Burg Gravensteen – natürlich in Gent. Hier ist es nämlich sehr schön.

Für alle, die den Film nicht gesehen haben – die zwei Hauptfiguren Ken und Ray tauchen nach einem misslungenem Auftragsmord für zwei Wochen in Brügge unter. Während Ken von der historischen Stadt mit seinen mittelalterlichen Gebäuden und dem Disney Charme angetan ist langweilt Ray sich und disst Brügge permanent.

Ist Gent oder Brügge schöner? Wir haben uns bereits entschieden.
Brügge – Gut, im Vergleich zu grauer Innenstadt Tristesse vieler deutscher Städte kann Brügge schon ein bisschen was.

Übrigens ein klasse Film (besetzt mit Colin Farell als Brügge-Hasser Ray, Brendan Gleeson und Ralph ‘Voldemort’ Fiennes) den man sich mal angucken kann.Aber jetzt mal kurz Spaß beiseite. Brügge ist schon, im Vergleich zu so einer Otto-Normal-Stadt ziemlich hübsch. Alte Häuser, Kopfsteinpflaster, Schwäne, die auf Kanälen entlang schwimmen, alte Kirchen. Das volle Kitschprogramm also.

Ist Gent oder Brügge schöner? Wir haben uns bereits entschieden.
So schön – Gent

Gent ist schöner

Aber Gent ist halt schöner. Gent ist schöner.
Als wir so durch Brügges Straßen flanierten warteten wir voller Erwartung auf den Moment, wo uns die Schönheit Brügges so richtig um die Ohren gehauen wird.  Doch unsere Augen waren durch Gent einfach schon viel zu verwöhnt.

Das Oud Sint-Janshospitaal in Brügge, Belgien
Das Oud Sint-Janshospitaal beherbergt heute unter Anderem eine Picasso Ausstellung

Unser persönliches Highlight in Brügge waren zwei sehr schöne Ausstellungen, eine im Old St. John’s Hospital mit Werken Picassos, sowie eine Salvador Dali Ausstellung direkt neben dem Belfort, auf den wir es dann leider nicht mehr hoch geschafft haben. Immerhin war reichlich Zeit der kulinarischen Seite Belgiens zu frönen.

Beim nächsten Besuch könnte man dem Historium in Brügge* wohl auch mal einen Besuch abstatten oder ein paar Einheimische fragen*, wie es sich anfühlt in Brügge zu wohnen, wenn doch Gent so nahe ist.

Wenn euch mal wieder ein langes Wochenende bevorsteht, wie wäre es denn mit einem spontanen Roadtrip nach Belgien? In 3 Tagen haben wir uns Gent, Brügge und Antwerpen angesehen und waren am Meer. Kultur, Geschichte, fantastische Architektur und natürlich belgisches Essen warten auf euch.
Auch ein Muss: Belgische Waffeln

Ab ans Meer

Frisch gestärkt fuhren wir weiter gen Norden. Denn unser primärer Plan war es das Meer zu sehen.
Am Meer zu schlafen und morgens mit Meerblick zu frühstücken. Und genau das haben wir nach einiger Rumgurkerei auch genauso umsetzen können. Die Parkplatzsuche erwies sich als ein wenig schwierig, weil in Oostende die komplette Küstenlinie zugebaut ist mit grauen Wohnblöcken. Aber das kennt man ja auch schon so ähnlich von der deutschen Nordsee (wer natur pur haben möchte, dem sei von mir mal Prerow an der Ostsee wärmstens ans Herz gelegt).
Wir haben aber tatsächlich einen Parkplatz mit freiem Blick aufs Meer gefunden. Ein wunderbares Gefühl.

Roadtrip Belgien. Der kostenlose Parkplatz in Gent war ein prima Schlaf- und Frühstücksquartier.
So muss das. Rustikales Frühstück am Auto.

Und noch ein kurzer Abstecher

Zu guter Letzt haben wir am Montag noch Antwerpen mitgenommen.
Die Atstadt und das Hafenviertel sind ganz hübsch und in der Stadt verteilt stehen ein paar beeindruckende Prachtbauten. Das Rotlichtviertel haben wir übrigens auch gefunden ohne danach zu suchen. Plötzlich standen sie da in ihren Schaufenstern. Junge, Alte, Dicke, Dünne, Ladyboys und natürlich peinlich berührte Herren, die in meiner Anwesenheit verschämt auf den Boden schauten.

Wenn euch mal wieder ein langes Wochenende bevorsteht, wie wäre es denn mit einem spontanen Roadtrip nach Belgien? In 3 Tagen haben wir uns Gent, Brügge und Antwerpen angesehen und waren am Meer. Kultur, Geschichte, fantastische Architektur und natürlich belgisches Essen warten auf euch.
Antwerpen mit iPhone, weil die Kamera einfach zu schwer wurde

Belgische Autofahrer

Das Auto fahren in Antwerpen entwickelte sich übrigens zu einer Geduldprobe. Die Straßenführung ist wahnsinnig irreführend und dass die Belgier alle kein Auto fahren können hat die Sache nicht besser gemacht. Gefühlt jede 2 Kreuzung war dicht und sobald man eine falsche Spur erwischte suchte man sich scheckig nach einer befahrbaren Einbahnstraße.
Vom Hafen bis zur Autobahn haben wir so um die 30 Minuten gebraucht, mit anschließendem Stau auf der Autobahn selbst und um 22 Uhr waren wir dann zurück in Dortmund. Ziemlich müde, aber auch sehr zufrieden.

Unser Roadtrip Belgien führte uns bis nach Oostende ans Meer. Wo wir gemeinsam frühstückten und dann gen Antwerpen weiterfuhren.
Frühstück am Meer in Ostende

Solltet ihr mal spontan Zeit haben für eine kleines Tour ins Europäische Ausland, dann zieht doch Belgien in Erwägung. Und besucht Gent, nicht Brügge 😉

gent: Get Your Guide

Mehr Travel Stories:

Fuerteventura // Die Wendehammer von Corralejo

Fuerteventura // Offroad nach Cofete

Berchtesgaden // Eine Wanderung mit Hindernissen

Berchtesgaden // Im Zauberwald

Iran // Die Eigenarten der Persischen Küche

Eriskay // Südsee Flair in Schottland


Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Käufe über diese Links kosten euch keinen Cent mehr, beteiligen mich aber mit einer kleinen Provision, was eine sehr schöne Art der Wertschätzung ist für die Zeit und Arbeite, die ich täglich in diesen Blog hineinstecke. Danke dafür!

5 Antworten

  1. Hehe, danke für diese knallharte Ehrlichkeit! Auch mal schön, nicht immer bloss das “Es war sooo toll” Geschwärme zu hören. Gent kommt jetzt jedenfalls auf die Reiseliste! (Und Brügge nicht.)
    Liebe Grüße, Ela

  2. Hello 🙂
    Ja zu schade, dass wir jetzt erst euren Blog gelesen haben. Wir, zwei Mädels, auf nem Roadtrip von Frankfurt nach Belgien ans Meer, sitzen nun hier auf die Empfehlung von einem Freund, dass Brügge so toll sein soll. Unter anderem wegen dem Film “Brügge sehen und sterben”. Wie recht ihr habt, dass man sich vorher diesen Film anschauen sollte, haben wir nämlich auch nicht gemacht… Wir sitzen nun hier, früh morgens im Auto, nach einer deprimierenden Ankunft gestern in Brügge und haben mit Herzem über euer Erlebnis in Brügge gelesen und gelacht.
    Vor der Abfahrt haben wir uns nur gesagt, “Super, lass nach Belgien fahren und uns Brügge anschauen, das macht sonst keiner. Nach Holland fahren kann ja jeder.”
    Naja, vielleicht gibt es ja auch einen Grund warum alle nach Holland fahren und nicht hier her.
    Wir werden jetzt mal am Meer entlang Richtung Frankreich fahren und sind gespannt, ob es nicht noch kleine Schätze zu entdecken gibt, die unser Erlebnis “Brügge” wieder gut machen.

    Peace and love, Lara und Lisa!

    1. Hallo Lara und Lisa,
      schön, dass ich euch mit meinem Bericht immerhin zum Lachen bringen konnte. Ich mag ja beides, Holland und Belgien. Aber in Belgien sollte man sich definitiv Gent geben 😉
      Habt noch ganz viel Spaß auf eurem Roadtrip! =)

  3. Moin und danke für den etwas anderen Bericht. Ehrlich, direkt und mitten auf die Zwölf. Habe noch andere Beiträge in diese Richtung gefunden, scheint also was dran zu sein 🙂

    Wo habt ihr denn den Gipsy-Parkplatz gefunden?

    Gruß
    Whitey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.