Grünkern Sushi mit rote Bete

Veganes Grünkern Sushi ist eine leckere alternative zu dem klassischen Sushi aus weißem Reis. In dieser Rolle tümmeln sich unter Anderem rote Beete und Avocado.

Inzwischen solltet ihr ja eigentlich mitbekommen haben, dass ich eine leichte Schwäche für Sushi habe. Mein erster Beitrag auf diesem Blog drehte sich um Kürbis Sushi mit schwarzem Reis. Vor ein paar Wochen kam ein Post über den perfekten Sushi Gastgeber dazu, mit einem Rezept für den perfekten Sushi Reis.
Und ich habe noch so viel mehr in petto. Ich liebe es einfach, dass man bei Sushi eigentlich alles kombinieren kann und das es so schnell gemacht ist.

Die heutige Grünkern Sushi Version ist nen ziemlich gesunder shit. Statt nährstoffarmen Reis benutzen wir Grünkern und füllen unsere Rollen nur mit Gemüse. Und das ganze schmeckt viel geiler als es zunächst mal klingt. Avocado, Gurke, Karotte, rote Bete und Kresse im Grünkern-Mantel. Mit Sojasoße und Wasabi. Mega! Von dem körnigen Grünkern Geschmack war ich echt positiv überrascht. Ebenso von seinen Klebe-Eigenschaften. Grünkern ist der bessere Reis 😉

Veganes Grünkern Sushi ist eine leckere alternative zu dem klassischen Sushi aus weißem Reis. In dieser Rolle tümmeln sich unter Anderem rote Beete und Avocado.

Wenn ihr Sushi auch so gerne und regelmäßig esst wie ich, dann empfehle ich euch den Reis immer mal wieder durch gesündere, nährstoffreichere Zutaten zu ersetzen. Oder wenn ihr eure Freunde mit etwas Besonderem beeindrucken wollt. Mit Sushi das man auch nicht unbedingt in einem Restaurant zu essen bekommt 😉 Und ich habe schon einige Sushi Versionen an meinen Freunden getestet. Bisher immer erfolgreich.

Veganes Grünkern Sushi ist eine leckere alternative zu dem klassischen Sushi aus weißem Reis. In dieser Rolle tümmeln sich unter Anderem rote Beete und Avocado.
Also lasst es uns anpacken. Grünkern Sushi mit rote Bete. Weil wir es können.

Grünkern Sushi mit rote Bete
 
PREP
COOK
TOTAL
 
Portionen / Serves: 5-6 Rollen
Zutaten / Ingredients
Grünkernzubereitung
  • 200g Grünkern
  • 400g Wasser
  • 1-2 EL Reisessig
  • Salz, Zucker
Sushifüllung
  • 5-6 Noriblätter
  • 1-2 Stücke rote Bete (gekocht und abgepackt)
  • 1-2 mittelgroße Karotten
  • ⅓ Salatgurke
  • ½ - 1 Avocado
  • eine handvoll Sojasprossen
  • etwas Gartenkresse
Sushi Grundausstattung
  • Sushimatte
  • scharfes Messer
  • Sojasauce
  • Wasabi
Zubereitung / Instructions
Grünkernzubereitung
  1. Grünkern im Sieb kurz abwaschen und mit dem Wasser (im Verhältnis 1:2) in einen Topf geben. Das Wasser zum Kochen bringen, dann den Herd auf niedrige Hitze runterdrehen und für 30 - 40 Minuten weiterköcheln lassen.
  2. Wenn der Grünkern aufgequollen und weich ist (das Wasser sollte vollständig aufgesogen worden sein), kann der Topf vom Herd genommen werden. Die Grünkernmasse nun mit 2 EL Reisessig und je einer Prise Zucker und Salz verrühren, in eine Schüssel umfüllen und zum Abkühlen nach draußen stellen (oder bei Zimmertemperatur abkühlen lassen).
Sushivorbereitung
  1. Die Karotten schälen und in sehr dünne Streifen schneiden. Die Gurke, Avocado und rote Bete ebenfalls in schmale, dünne Streifen schneiden.
  2. Die Sojasprossen mit Wasser abspülen. Die Gartenkresse mit einer Schere abschneiden.
es geht ans Rollen
  1. Ein Noriblatt vor sich auf die Sushimatte mit der rauen Seite nach oben legen.
  2. Den inzwischen abgekühlten Grünkern darauf gleichmäßig verteilen. Dabei vorne 1cm und hinten 2-3cm vom Noriblatt frei lassen.
  3. Die Karotte, rote Bete, Avocado, Gurke, Kresse und Sojasprossen in einer Reihe auf den Grünkern legen und das Noriblatt darüberklappen und zu einer Sushirolle formen. Das Ganze gut festdrücken.
  4. Die Rolle mit einem scharfen Messer in mundgerechte Stücke schneiden und mit Sojasauce und Wasabi servieren.

Veganes Grünkern Sushi ist eine leckere alternative zu dem klassischen Sushi aus weißem Reis. In dieser Rolle tümmeln sich unter Anderem rote Beete und Avocado.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.