Nudeln mit Avocado, Spiegelei und Ingwer

Heute wird es mal ein wenig minimalistisch mit diesem verdammt rasanten und machbaren Gericht. Spaghetti. Knolauch, Schalotten. Ingwer. Avocado. Ei. Dieses Rezept ist mein Geheimtipp.

Heute wird es mal ein wenig minimalistisch mit diesem verdammt rasanten und machbaren Gericht. Spaghetti. Knoblauch, Schalotten. Ingwer. Avocado. Ei. Dieses Rezept ist mein Geheimtipp. Es hat mich verdammt glücklich gemacht in der Nacht, als ich es gekocht und fotografiert habe. Es hat mich so glücklich gemacht – ich habe alles aufgegessen, bevor ich mehr respektable Fotos machen konnte (Food Fotografen Fail der Extraklasse). Deswegen gibt es nur 3 Fotos für diesen Post. Es tut mir schrecklich Leid, dass ich schwach wurde. Es war fast Mitternacht und ich wollte einfach nur ins Bett.
Davon abgesehen werde ich bei Avocado schnell schwach. Das ist eine ernste Angelegenheit. Schaut auf den Namen dieses Blogs und sagt mir noch einmal, dass ich eine Avocado, die so verheißungsvoll und vielvesprechend aussieht nicht anrühren soll.

Heute wird es mal ein wenig minimalistisch mit diesem verdammt rasanten und machbaren Gericht. Spaghetti. Knolauch, Schalotten. Ingwer. Avocado. Ei. Dieses Rezept ist mein Geheimtipp.

Aber trotz Mangels einer Bildervielfalt möchte ich das Rezept trotzdem mit euch teilen. Denn – wie ich bereits erwähnt hatte – ist dieses Essen in seiner Schlichtheit einfach so befriedigend und überzeugend, dass ich es nicht für mich behalten kann. Die Kombination aus Avocado und Ei ist einfach  episch. Und der Tipp es mal mit Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer auszuprobieren kam von einer Freundin aus Berlin, mit der ich letztes Wochenende in Hannover nach langer Zeit mal wieder aus war.
June hat auch einen ganz tollen Blog, Food is taking over, in welchem sie das beste Essen in Berlin vorstellt und eigene, einzigartige Rezepte teilt. Sie hat auch eine bad ass Version von Avocado Nudeln gemacht – mit Guacamole um genau zu sein. Ich würde dieses Essen sofort heiraten, wenn da nicht der Rosenkohl wäre. Den hasse ich schon seit meiner Kindheit.

Heute wird es mal ein wenig minimalistisch mit diesem verdammt rasanten und machbaren Gericht. Spaghetti. Knolauch, Schalotten. Ingwer. Avocado. Ei. Dieses Rezept ist mein Geheimtipp.

Nudeln mit Avocado, Spiegelei und Ingwer
 
PREP
COOK
TOTAL
 
Portionen / Serves: 1 portion
Zutaten / Ingredients
  • 100 - 150g Spaghetti
  • Salz
  • Soja- und Olivenöl
  • 1 Avocado (reif und weich und cremig)
  • 1 Ei
  • 1 - 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 kleines Stück Ingwer (etwa so viel wie vom Knoblauch)
  • Kresse & Parmesan (optional)
Zubereitung / Instructions
  1. Die Nudeln kochen. Das muss ich nicht weiter erklären, oder?
  2. Den Knoblauch, die Schalotte und den Ingwer kleinhacken. Je kleiner die Stücke, umso besser. Man soll den Ingwer schmecken, aber nicht darauf beißen.
  3. Sojaöl (oder jedes andere Öl, das man erhitzen darf) in eine Pfanne geben und auf mittlerer Hitze die Zwiebeln glasig braten. Den Ingwer und Knoblauch dazugeben.
  4. Die gekochten Nudeln abgießen und ebenfalls in die Pfanne geben.
  5. Eine Avocado würfeln und in die Pfanne geben. Etwas Olivenöl rüberträufeln (aus diesem Grund soll der Herd nur auf mittlere Hitze gestellt sein - damit das Öl nicht verbrennt) und alles mit etwas Salz abschmecken.
  6. Vorsichtig umrühren.
  7. In einer zweiten Pfanne das Spiegelei braten. Muss ich auch nicht erklären. Das schafft ihr!
  8. Die Nudeln in einer Schüssel servieren, das Spiegelei oben drauf legen, mit ein paar Avocadostreifen garnieren (das Auge ist mit) und eventuell noch etwas Kresse und Parmesan drüberstreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.