No-bake Erdnussbutter-Schokoladenkuchen

Rezept für no-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen. Rohvegan, ohne extra Zucker und Mehl. #rohvegan #vegan #vegetarisch #nobake #backen

Juchu, ich habe wieder nicht gebacken! Dieses mal gibt es die volle Dröhnung Schokolade, Cashewnüsse und Erdnussbutter, mächtig kalorienhaltig aber irgendwie auch gesund – immerhin ist kein zusätzlicher Zucker oder Mehl in dem No-Bake Schokoladenkuchen, dafür aber extra viel Erdnussbutter und Cashew :D. Den ganzen Kuchen aufzuessen würde ich dennoch nicht empfehlen, auch wenn es verlockend klingt.

Rezept für no-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen. Rohvegan, ohne extra Zucker und Mehl. #rohvegan #vegan #vegetarisch #nobake #backen

 

Rezept für no-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen. Rohvegan, ohne extra Zucker und Mehl. #rohvegan #vegan #vegetarisch #nobake #backen Ursprünglich war eigentlich ein No-Bake Cashew „Käsekuchen“ geplant, den ich schon viele Male getestet habe und doch und nie so hundert pro zufrieden war. Das Standardrezept für veganen Käsekuchen gibt es ja schon zu Tausenden im Internet und am Ende will ich euch ja immer mit was neuem ‘typisch avocadigem’ überraschen.

Rezept für no-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen. Rohvegan, ohne extra Zucker und Mehl. #rohvegan #vegan #vegetarisch #nobake #backen

Gesagt getan, selbst ich wusste am Shooting Tag nicht, dass ich im Begriff bin den schokoladigsten, cremigsten, mächtigsten Schokoladenkuchen “nicht zu backen”. Aber hier ist er und hat mich beim Bilder bearbeiten ziemlich rumsabbern lassen.
Von den Bildern bin ich übrigens über die Maße angetan und freue mich über jegliche Bestätigung 😀

Rezept für no-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen. Rohvegan, ohne extra Zucker und Mehl. #rohvegan #vegan #vegetarisch #nobake #backen

No-bake Kuchen ohne Küchenmaschine

Für die meisten Cashew-Kuchen Rezepte benötigt man leider eine leistungsstarke Küchenmaschine.

Das ist nervig für all jene, die nicht den Platz oder das Geld dafür haben oder sie schlicht gar nicht brauchen. Ich habe erst kürzlich meine heißgeliebte Küchenmaschine verloren und komme vorerst mit einem Pürierstab aus.

Als ob das nicht schon Challenge genug wäre habe ich den natürlich vergessen, als ich den no-bake Schokoladenkuchen bei Grimm zu Hause nicht backen und fotografieren wollte.

Rezept für no-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen. Rohvegan, ohne extra Zucker und Mehl. #rohvegan #vegan #vegetarisch #nobake #backen

Der Boden für den Kuchen besteht aus Datteln und Nüssen, die zu einem zähen, klebrigen Teig vermengt werden. Da machen die meisten Rührgeräte schlapp. Ich habe mich also für die händische, rabiate Variante entschieden. Pekannüsse in einen Gefrierbeutel schütten, Hammer aus der Garage holen und Frust und Wut an diesen armen, unschuldigen Nüsschen auslassen. Herrlich! Wahrscheinlich sind nur deswegen die Fotos so gut geworden.

Rezept für no-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen. Rohvegan, ohne extra Zucker und Mehl. #rohvegan #vegan #vegetarisch #nobake #backen

Die Cashewnüsse für den Kuchenbelag müssen ebenfalls zu einer sämigen Masse verarbeitet werden. Da reicht (meine) pure Muskelkraft leider nicht mehr für aus, also ist man hier doch auf irgendein elektronisches Gerät angewiesen.

Und wer den Pürierstab zu Hause vergisst, der wird halt kreativ. Die Grimm’sche Küche war glücklicherweise mit einem Smoothie-Maker ausgestattet. Ihr wisst schon, diese Minimixer, auf die man direkt die Trinkflasche direkt drauf schraubt. Mit etwas Geduld, energischem Schütteln, Klopfen und Wackeln hat das am Ende zu befriedigenden Ergebnissen geführt. Yay!

Dieses Rezept wurde also unter erschwerten Bedingungen zubereitet und ich kann euch sagen: Es klappt auch mit einem Stabmixer oder Smoothie-Maker!

Rezept für no-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen. Rohvegan, ohne extra Zucker und Mehl. #rohvegan #vegan #vegetarisch #nobake #backen

Für die Schokoladen-Verarbeitung habe ich euch beim letzten No-Bake Rezept schon ein paar gute Tipps geliefert, ein ultra tolles Hilfsmittel verlinkt* und ein wenig zum Temperieren von Schokolade erklärt. Schaut doch nochmal vorbei:

Peanutbutter & Jelly Cups (aus nur 5 Zutaten)

Und nun zum No-Bake Schokoladenkuchen, ich weiß ihr könnt es kaum abwarten

No-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen
 
PREP
COOK
TOTAL
 
Author:
Portionen / Serves: für eine 20cm Springform (für 26cm die Menge verdoppeln)
Zutaten / Ingredients
FÜR DEN BODEN
  • 150g Datteln
  • 150g Pekannüsse (alternativ funktioniert es auch mit Walnüssen oder Mandeln)
FÜR DEN BELAG
  • 200g Cashewnüsse
  • 3-4 EL Agavendicksaft, Ahornsirup, oder Honig zum Süßen
  • 100ml (Soja)Milch
  • 2 EL Zitronensaft (oder ein Schuss Apfelessig)
  • 100g Zartbitterschokolade (60%)
  • ca. 4 EL Erdnussbutter
  • 50g Kokosöl oder Kokosbutter
Zubereitung / Instructions
VORBEREITUNGEN
  1. Die Cashewnüsse und die Datteln in jeweils eine Schüssel mit Wasser geben und für ca. 4-6 Stunden oder über Nacht quellen lassen.
  2. Das Quellwasser im Anschluss abgießen und die Cashewnüsse mit Wasser abspülen.
FÜR DEN BODEN
  1. Die Pekannüsse in einen Gefrierbeutel o.Ä. geben und mit einem Hammer, Nudelholz o.Ä. zerkleinern, bis keine groben Stücke mehr vorhanden sind.
  2. Die Datteln, die durch das Quellen schön weich geworden sind mit einem Messer fein hacken und in eine Schüssel zusammen mit den Pekannüssen geben.
  3. Mit Löffel und/ oder Gabel zu einem Teig verrühren. Dieser sollte leicht klebrig und nicht zu trocken sein.
  4. Eine Springform mit Backpapier auskleiden. Grundsätzlich reicht es, wenn der Boden mit Backpapier bedeckt ist, die Ränder lassen sich gut mit einem Messer von der Form lösen.
  5. Mit einem Löffel den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und kalt stellen, während der Cashew-Belag zubereitet wird.
FÜR DEN BELAG
  1. Die Cashewnüsse zusammen mit der Milch und dem Agavendicksaft in eine Küchenmaschine geben und zu einer sämigen Masse verarbeiten, bis alle Cashews zerkleinert sind. Alternativ funktioniert dies auch mit einem Stabmixer (der Kopf muss gelegentlich von groben Stücken befreit werden) oder einem Smoothie-Maker (hin und wieder die Flasche schütteln und freiklopfen).
  2. Die Schokolade grob hacken und zunächst die Hälfte mit dem Kokosöl in eine Schüssel geben. Wasser in einem Topf erhitzen (nicht zum Kochen bringen) und über dem Wasserdampf die Schokolade schmelzen (den Staybowlizer*(affiliate link) möchte ich dafür inzwischen nicht mehr missen)
  3. Sobald die Schokolade komplett geschmolzen ist die Schüssel von der Hitze entfernen und die restliche Schokolade, sowie die Erdnussbutter unterrühren, bis alles geschmolzen ist.
  4. Die noch warme, aber nicht heiße Schokolade unter die Cashew-Mischung rühren.
  5. Die Springform aus dem Kühlschrank nehmen und den Belag gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Für weitere 30 Minuten bis 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, bis die Masse fest geworden ist.
  6. Um den Kuchen sauber von der Backform zu trennen mit einem Messer am Rand entlangfahren, bevor der Ring aufgemacht wird.
  7. Wer mag dekoriert den Kuchen noch nach Lust und Laune – zum Beispiel mit Cashewnüssen, mehr Schokolade oder frischen Früchten.
  8. Der Kuchen kann einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden oder auch eingefroren werden. Einfach mindestens 30 Minuten vorm Verzehr aus dem Eisfach nehmen. So hat man immer Kuchen parat, wenn sich mal Besuch ankündigt.

Verwendete Produkte*

Kaiser Springform 20cm*

Koenic Pürierstab 750W*

Staybowlizer schwarz*

Mehr zum Nicht-Backen

Vegane Dattel-Brownies

Peanutbutter & Jelly Cups (aus nur 5 Zutaten)

Zum Pinnen für später

Rezept für no-bake Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter und Cashewnüssen. Rohvegan, ohne extra Zucker und Mehl. #rohvegan #vegan #vegetarisch #nobake #backen


Info & Transparenz | Mit *Sternchen gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links! Bestellungen, die ihr über diesen Link tätigt unterstützen mich mit einer kleinen Provision, für die Arbeit an diesem Blog. Euch kostet dies selbstverständlich keinen Cent mehr und ich sehe es als Dankeschön für die Wertschätzung meiner Arbeit. Ich empfehle stets nur Produkte oder Dienstleistungen, die ich selber nutze und von denen ich vollstens überzeugt bin.

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.