15 Minuten Kichererbsen-Salat

Ein superschnelles Rezept für einen sattmachenden Kichererbsen Salat mit Curry-Senf-Dressing. Rezept gibt's auf Purple Avocado

Moin zusammen!

Heute möchte ich euch eines meiner liebsten und schnellsten Salatrezepte vorstellen. Eines, das sättigt und eine vollwertige Mahlzeit sein kann, wenn man möchte.
Seit ich meinen Fleischkonsum reduziert habe weiß ich, dass ich mein Eiweiß über andere Quellen zu mir nehmen muss. Und obwohl mir immer klar war, dass da jegliche Bohnen eine sehr gute Quelle für sind und eigentlich täglich auf den Speiseplan gehören, habe ich mich da nie so richtig mit anfreunden können.

[Rezept für Kichererbsen Süßkartoffel Curry]

Eine Regelmäßigkeit habe ich da irgendwie nie reinbekommen.
Seit ich dieses Salatrezept bei mir auf der Arbeit kennengelernt und abgewandelt habe, stehen Kichererbsen und Kidneybohnen viel häufiger auf meinem Speiseplan.
Ein weiterer Vorteil von diesem Kichererbsen Salat ist dass er unglaublich schnell zu machen ist. In 15 Minuten (20 mit aufräumen) sitzt man gemütlich auf der Couch und kann sein Leben chillen.
Meistens, wenn ich spät Feierabend habe und nichts mehr kochen möchte mache ich diesen Kichererbsen Salat. Da ich in einem Biomarkt arbeite, kaufe ich einfach noch eben eine Stange Porree, eine Paprika und vielleicht ein paar Tomaten und 15 Minuten später habe ich einen leckeren unkomplizierten Salat auf dem Tisch stehen und nur ganz wenig abzuwaschen.

Der Kichererbsen Salat lässt sich überdies so vielfältig variieren, dass es nicht langweilig wird. Oft wandern noch Avocado, Tomate, rote Zwiebeln oder Mais mit in den Salat. Oder probiert es doch mal mit hartgekochten Eiern, würzigem Räuchertofu oder Tunfisch.

Ein superschnelles Rezept für einen sattmachenden Kichererbsen Salat mit Curry-Senf-Dressing. Rezept gibt's auf Purple Avocado

Kichererbsen Salat mit Senf-Curry-Dressing
 
PREP
TOTAL
 
Ein extrem schneller und sattmachender Salat mit vielfältigen Variationsmöglichkeiten.
Portionen / Serves: für 1 Person als Hauptspeise
Zutaten / Ingredients
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Stange Porree
  • 1 Paprika
für das Dressing
  • 20ml Olivennöl
  • 10ml Balsamico Bianco (optional schmeckt es auch mit jedem anderen Essig, zB. Apfelessig oder dunkles Balsamico)
  • 1 TL scharfer oder mittelscharfer Senf
  • 2 TL Curry
  • 1-2 EL Agavendicksaft / Honig / Ahornsirup
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung / Instructions
  1. Zuerst das Dressing in der Salatschüssel vorbereiten. So hat man keine unverwertbaren Reste in einer separaten Schüssel (und weniger Abwasch). Öl, Senf, Honig/Agavendicksaft und Curry verrühren und ggf. mit mehr Öl oder Wasser verdünnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die Kichererbsen und Kidneybohnen durch ein Sieb abgießen und abspülen, bis das Wasser nicht mehr aufschäumt und in die Salatschlüssel schütten.
  3. Porree und Paprika kleinhacken und ebenfalls in die Schüssel geben.
  4. Alles gut umrühren und und sofort genießen oder ein paar Stunden / über Nacht ziehen lassen.

Mehr Sommersalate gefällig?

Ein superschnelles Rezept für einen sattmachenden Kichererbsen Salat mit Curry-Senf-Dressing. Rezept gibt's auf Purple Avocado

Bei mir steht dieser Salat inzwischen regelmäßig alle 1 – 2 Wochen auf dem Speiseplan. Viel Spaß beim nachmachen 🙂 Erzählt mir doch gerne in den Kommentaren was ihr euch in den Salat noch so reingeschnippelt habt!

3 Antworten

  1. Liebe Sabrina,

    oh, ich bin der glühendste Fan von Kichererbsensalat überhaupt!
    Das steht direkt nach Wassermelone pur und Erdbeeren im Moment sowas von andauernd auf meinem Speiseplan!
    Wenn ich ganz, ganz faul bin, dann packe ich nur Tomaten und Kichererbsen zusammen, würze das mit Salz, Pfeffer, Dill und ein paar weiteren Kräutern und freue mich wie ein kleines Kind, wenn die große Schüssel ganz alleine mir gehört… 😀

    Liebe Grüße
    Jenni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.